Corona

Vom 11. - 29. Januar findet an den Schulen kein Präsenzunterricht statt.
Alle Schülerinnen und Schüler werden durch Lernpakete und über digitale Wege von den Lehrkräften zu Hause unterrichtet (Distanzunterricht).
Eine Notbetreuung steht Kindern offen, deren Eltern aufgrund von Arbeit keine Betreuungsmöglichkeit haben.

Aktuell gilt die Maskenpflicht am gesamten Schulgelände. Bitte schicken Sie Ihr Kind nur gesund zur Schule. Fragen Sie bitte im Zweifel auch Ihren Arzt.

Im Schutz- und Hygienekonzept der Schule sind alle Maßnahmen genau erklärt.

In einem Schreiben an die Eltern wird der bayerische Drei-Stufen-Plan erläutert.

Eine ausführliche Informationsbroschüre gibt Antworten auf viele Fragen aus Elternsicht

Grundsätzlich gilt für das Schuljahr 2020/21 Regelbetrieb.

Auf dem gesamten Schulgelände besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB).

Im Klassenraum besteht diese Pflicht nur in der roten Corona-Warnstufe.

Wir achten auf persönliche Hygienemaßnahmen (häufiges Händewaschen, Abstandhalten, Husten- und Niesetikette, Verzicht auf Körperkotakt) und auf Raumhygiene (Lüften und Reinigung).

Schülerinnen und Schüler mit leichten Krankheitssymptomen wie Schnupfen oder leichtem Husten (ohne Fieber) dürfen die Schule besuchen. Kranke Schüler müssen vor einem Wiederbesuch der Schule 24 Stunden symptomfrei sein, hatte das kranke Kind Fieber muss der fieberfrei Zustand 36 Stunden betragen.

Die Schule kann vor dem Wiederbesuch des Unterrichts ein ärztliches Attest oder einen negativen Covid-19-Test einfordern.