Corona

Seit 11. Juni sind wieder alle Klassen im vollen Präsenzunterricht.


Seit 4. Juni liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Neumarkt wieder unter 50. Damit kann ab Freitag 11. Juni wieder Präsenzunterricht in allen Klassen ohne Mindesabstand stattfinden.


Die Notbetreuung wurde eingestellt. Diese stand nur Kindern offen, deren Eltern arbeiten müssen und keine Betreuungsmöglichkeit haben. Die Notbetreuung findet für das Kind nur an den Tagen des Distanzlernens statt.

Aktuell gilt die Maskenpflicht nur noch auf den Begegnungsflächen innerhalb des Schulgebäudes. Im Klassenraum innerhalb der Lerngruppe besteht keine Maskenpflicht.

Ein Schulbesuch ist nur mit einem negativen Testergebnis möglich. Die Kinder testen sich nach Einwilligung der Eltern am Montag und Mittwoch/Donnerstag selbst in der Schule oder bringen zweimal wöchentlich ein negatives Testergebnis einer anerkannten Teststelle mit in die Schule.

Im Schutz- und Hygienekonzept der Schule sind alle Maßnahmen genau erklärt.

Eine ausführliche Informationsbroschüre gibt Antworten auf viele Fragen aus Elternsicht.

Hilfen für Ihr Familienleben in Coronazeiten zeigen Ihnen diese Schaubilder.

Im Menü Eltern finden Sie unter Beratung zahlreiche Unterstützungsangebote.

Wir achten auf persönliche Hygienemaßnahmen (häufiges Händewaschen, Abstandhalten, Husten- und Niesetikette, Verzicht auf Körperkotakt) und auf Raumhygiene (Lüften und Reinigung).

Schülerinnen und Schüler mit leichten Krankheitssymptomen wie Schnupfen oder leichtem Husten (ohne Fieber) dürfen die Schule besuchen. Kranke Schüler müssen vor einem Wiederbesuch der Schule 48 Stunden symptomfrei sein. Genaue Hinweise entnehmen Sie dem aktuellen Elternbrief zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen