Unsere Schule » Ganztag

Ganztag

Ganztagesklassen 3./4. Jahrgangsstufe

Die Theo-Betz-Grundschule bietet auch Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Jahrgangsstufe den Besuch der gebundenen Ganztagesklasse an.

Die Struktur des Tages

Der Unterricht endet hier von Montag bis Donnerstag um 15.30 Uhr und am Freitag um 13.00 Uhr. Die „große“ und „kleine“ Pause finden zu den gleichen Zeiten statt wie in der Regelklasse. Von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr ist für alle Ganztageskinder Mittagspause. Diese beginnt mit einem gemeinsamen warmen Mittagessen in der Mensa und geht dann über in die Freispielzeit. Hier lernen sich Kinder und Betreuer auch einmal außerhalb des Unterrichts besser kennen, schnell entstehen neue Freundschaften. Am Nachmittag schließen sich noch zwei Unterrichtsstunden an sowie einmal pro Woche ein zweistündiges Zusatz-Angebot z.B. aus dem sportlichen, kreativen, technischen oder musischen Bereich. Über den ganzen Tag hinweg wechseln sich Phasen der Konzentration und Entspannung immer wieder ab.

Bessere Möglichkeiten durch verlängerte Unterrichtszeiten:

Üben, Vertiefen, Wiederholen; Wochenplanarbeit

Neben den Pflicht-Unterrichtsfächern einer Regelklasse sind in der Ganztagesklasse regelmäßig Zeiten zum Üben, Vertiefen und Wiederholen vorgesehen. Dies wird oft in Form eines Wochenplanes mit verschiedenen Aufgaben organisiert, den die Kinder zu Beginn der Woche erhalten und dann alleine oder auch zusammen mit anderen Kindern bearbeiten. Der Austausch und das gemeinsame Arbeiten an Problemstellungen machen unseren Schülerinnen und Schülern meist großen Spaß und fördern das Miteinander in der Klasse. Gerade bei sprachlichen Schwierigkeiten hat es sich als sehr wertvoll erwiesen, wenn in der Kleingruppe oder im Tandem der Unterrichtsstoff nochmals wiederholt und Begriffe geübt werden können.

Während der Wochenplanarbeit können die Kinder auch leicht auf verschiedene Lernmaterialien zurückgreifen oder Inhalte mit Hilfe von Lernspielen trainieren. Bei Problemen oder Fragen helfen Lehrkräfte oder auch Klassenkameraden weiter. Schriftliche Hausaufgaben gibt es für unsere Ganztageskinder wegen der verlängerten Unterrichtszeiten nur am Freitag.

Differenzierung durch mehr Lehrerstunden für eine Klasse

Zur besseren Unterstützung und Förderung aller Schülerinnen und Schüler sind auch feste Differenzierungszeiten eingeplant, in denen zwei Lehrkräfte gleichzeitig in der Klasse sind. Dadurch kann man nicht nur bei Schwierigkeiten gezielter helfen, sondern auch besser auf Stärken und Interessen der Kinder eingehen. Zusätzlich gibt es Tipps zum „Lernen lernen“ und zum eigenständigen Arbeiten. Jede Ganztagsklasse besitzt einen zusätzlichen Nebenraum, in dem die Schüler in Kleingruppen oder bei der Wochenplanarbeit ungestört arbeiten können.